Zoch 24900 - Niagara, Spiel des Jahres 2005

Gebraucht

Niagara - Schatzsuche am Abgrund

Mehr Infos

2 Artikel verfügbar

20,50 € inkl. MwSt.

Lieferzeit 1-3 Werktage

Informationen zum Spiel

VerlagZoch
Spieleranzahl3 - 5 Spieler
Empfohlenes AlterAb 8 Jahre
WarnhinweisAchtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet, da verschluckbare Kleinteile enthalten.
Spieldauer30 - 45 Minuten
SpracheDeutsch

Mehr Infos

Am wilden Strom

Der Wilde Westen, im 19. Jahrhundert – in Amerika herrscht der Goldrausch, doch in den schäumenden Fluten des Niagara River spielen sich noch dramatischere Szenen ab. Begleitet vom urtümlichen Tosen der herabstürzenden Wassermassen, sind Trapper undAbenteurer dem Juwelenfieber verfallen. Dicht an den Wasserfällen versuchen sie ihre Kanus in waghalsigen Manövern zu den Schürfstellen der kostbaren Steine zu steuern. Doch nicht nur Gewandtheit und Können bestimmen das Schicksal der Boote. Immer wieder verwandeln auch Unwetter den Fluss in einen noch reißenderen Strom und aus Verbündeten werden plötzlich erbitterte Gegner, die es einander auf die Ladung abgesehen haben.

Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Schatzsuchers und versucht unter Einsatz seines Lebens ein Vermögen zu machen. Gewinn und Verlust liegen dicht beieinander. Nur wer wagt, kann auch gewinnen, doch wer zuviel wagt, den reißt es ins Verderben.

Der Wasserfall auf dem Spieltisch

Bei Niagara weckt schon die Spielgeschichte Lust aufs Abenteuer – doch übertroffen wird sie noch durch den großartigen Aufbau des Spielplans: 

Das Spielbrett wird auf den Schachteldeckel und den umgedrehten Schachtelboden gelegt, und bildet so dreidimensionale Flussbett, samt der Sturzkante des Wasserfalls. Und damit der Fluss auch fließt, liegen die schön gearbeiteten Kanu-Spielsteine aus Holz auf transparenten Plastikscheiben, die in jeder Runde weitergerückt werden – bis es den Abgrund hinabgeht. Ein schreckliches Schicksal – doch scheint dies vergessen, wenn man die glitzernden Edelsteine sieht ...

 

Edle Steine und raue Gesellen

Das reich illustrierte Regelwerk ist umfangreich und ausführlich, die Lektüre wird aber mit umso größerem Spielspaß belohnt. Strategie und Taktik bestimmen mit etwas Glück den Spielverlauf. Es gilt, die richtige Mischung aus Risiko und Sicherheit zu finden. Die vielen unterschiedlichen Komponenten  - das bewegte Wasser, das Wetter, das Verhalten der Mitspieler, die Strategie - lassen ein ausgesprochen spannendes Spiel entstehen.

 Die Aufgabe der Spieler ist es, Edelsteine in fünf verschiedenen Farben und Wertigkeiten zu sammeln - sobald einer der Spieler von jeder Farbe einen Edelstein besitzt, ist das Spiel beendet. Doch dann hat dieser Spieler noch nicht direkt gewonnen, da auch ein Spieler, der mehrere Edelsteine von einer Farbe errungen, hat am meisten Punkte besitzen kann. Edelsteine findet man entlang des Flusses, den jeder Spieler mit seinen beiden Kanus den Fluss hinabfährt - je weiter man sich dem Wasserfall nähert, um so wertvoller sind die Edelsteine, die sich in den Lagerstätten am Ufer befinden. Doch auch wenn man die kostbare Fracht im Boot hat, so ist diese noch nicht sicher! Erst muss man an die Anlegestelle zurückbringen, doch der Weg ist nicht nur gefährlich, auch können die anderen Spieler die Beute stehlen.

Wolkenbruch und Wasserfall

Hier ist Taktik gefragt, da man durch zahlreiche Zusatzereignisse das Spiel beeinflussen kann. Jeder Spieler besitzt eine Wolkenkarte, mit der er das Wetter beeinflussen kann. Ein Regenguss lässt dann den Fluss schneller fließen,  wodurch die Konkurrenten möglicherweise den Wasserfall hinabstürzen ...    Über den Fluss bewegt sich jeder Mitspieler mit seinen sieben Paddel-Karten, die einen Werten von 1-6 besitzen. Zu Beginn einer Runde legt jeder Mitspieler verdeckt eine Karte auf sein Ablagefeld. Die ausgespielte Zugweite darf sowohl flussauf- als auch flussabwärts gezogen werden. Es müssen stets alle Paddelpunkte verbraucht werden, jedoch kann man durch das Abladen von Edelsteinen seine Geschwindigkeit reduzieren, doch wer will schon seine mühsam errungenen Edelsteine opfern ...

Edelsteine kostet es auch, wenn man seine Kanus verloren hat und neue benötigt. Erst, wenn man alle seine Karten ausgespielt hat, erhält man sie wieder zurück, damit der Fluss weiter fließen kann. Der Flusslauf teilt sich kurz vor Beginn des Wasserfalls, was seine Fließgeschwindigkeit, ab diesem Punkt, halbiert. Das erleichtert das Herankommen an die wertvollsten Edelsteine, der Rubine, die auf einer Insel unmittelbar vor dem Wasserfall liegen, der tost und schäumt und dessen Strömung unerbittlich ist ...

Die Idee hinter allem

Ebenso mitreißend wie der Niagara selbst ist auch dieses Spiel, das die Auszeichnung zum Spiel des Jahres 2005 erhielt. Sein Autor Thomas Liesching hatte die Idee zur Schatzsuche am Abgrund, als er den Film „Niagara“ mit Marilyn Monroe sah, und arbeitete daraufhin jenes dynamische Spielprinzip aus. Es kommt darauf an, sagt er, entsprechend der Spielsituation taktierend die wahrscheinlichen Paddelzüge der Mitspieler richtig einzuschätzen und danach optimierend seinen Paddelzug zu wählen - für seine direkte Aktion und die sich daraus ergebende anzunehmende Flussbewegung. Und wenn's dann doch anders kommt als vermutet  ... alles wie im Leben!